Spindeltechnik Reihe 810

Spindeltechnik – Reihe 810

Motorspindel

Hauptmerkmale Reihe 810

  • Schnellfrequenzmotor mit Flüssigkeitskühlung
  • Hohe Lagersteifigkeit
  • Vorgespannte Spindellager
  • Rundlauf im HSK-Aufnahmekegel < 0,002 mm

Die Motorspindeln der Reihe 810 wurde nach den selben Maßstäben wie die Artikelreihe 800 konzipiert. Es handelt sich hier ebenfalls um ein Spindelsystem mit flüssigkeits­gekühltem Antrieb, welches in ­seiner Genauigkeit und Zuverlässigkeit höchsten Ansprüchen gerecht wird. Das System ist besonders für Bearbeitungsaufgaben geeignet, die eine höhere Schnittgeschwindigkeit er­fordern. Der Rundlauf am Aufnahmekegel beträgt auch hier < 0,002 mm.

Die Technik der Serie 810

Lagerung

Für die Lagerung verwenden wir ausschließlich vorgespannte Hoch­genauigkeitskugellager mit Keramik­kugeln. Dadurch erreichen wir ein ­besseres Verschleißverhalten und ­höhere Maximal­dreh­zahlen.

Drehrichtung

Die HSK-Werkzeugaufnahme ist ­generell für Rechts- und Linkslauf ­geeignet.

Schmierung

Fettlebensdauer­schmierung

Motor

Der Antrieb erfolgt über ­einen flüssigkeits­gekühlten, regelbaren ­Asynchronmotor.
Mit einem Frequenz­umformer kann der Motor bis zur Maximaldrehzahl geregelt werden. Die Temperaturüber­wachung erfolgt durch Kaltleiter in der Motor­wicklung.

Kühlung

Die Wärmeabführung erfolgt über einen integrierten Kühlkreislauf im Bereich der Motorwicklung.

Abdichtung

Die Abdichtung der Werkzeugseite erfolgt durch ein eigens erprobtes ­Labyrinth. Dies schützt die Spindel­lager vor Verschmutzung. Die Spindeln können sowohl horizontal als auch vertikal eingesetzt werden.
Die Abdichtung kann auf Wunsch auch mit Sperrluft erfolgen.

Lieferumfang

Betriebsanleitung, Bedienwerkzeug

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten.
Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.